Warnstreik bei SAM in Böhmenkirch

Heute in der Geislinger Zeitung:

IG Metall und der Betriebsrat der Firma SAM Automotive Group fordern höhere Löhne – am Mittwoch sind die 300 Beschäftigten auf den Heidhöfen in Böhmenkirch zum Warnstreik aufgerufen.

Thomas Hehn |

Nachdem am Freitag auch  die mittlerweile fünfte Verhandlungsrunde keine Einigung brachte, gehen IG Metall und Betriebsrat bei der Firma SAM Automotive Group jetzt in die Offensive: Am Mittwoch sind alle Mitarbeiter der Werke 2 und 10 auf den Heidhöfen ab 13 Uhr zu einem Warnstreik aufgerufen. Damit sollen die Beschäftigten demonstrieren, dass sie „die Hinhaltetaktik bei den Verhandlungen und den jahrelangen Stillstand bei den Löhnen nicht länger akzeptieren und jetzt Erhöhungen fordern“, so die IG Metall in einer am Dienstag um 17.30 Uhr  verschickten Pressemitteilung. Gewerkschaft und Betriebsrat fordern:

Lohnerhöhungen in Höhe von 70 Cent pro Stunde in einer ersten Stufe und weitere 70 Cent, um unterschiedliche Löhne anzugleichen.

Ein nach Betriebszugehörigkeit gestaffeltes Weihnachtsgeld, das im ersten Jahr 400 Euro und ab dem 5. Jahr 1300 Euro beträgt.

Ein einheitliches Urlaubsgeld in Höhe von 50 Prozent pro Urlaubstag für alle Beschäftigten ohne Abzug für Krankheit.

„Nach 15 Monaten unter der neuen Geschäftsleitung brauchen die Beschäftigten endlich auch Lohnerhöhungen“ betont Manuel Schäfer von der IG Metall. Schäfer zufolge arbeitet die Mehrheit bei SAM für Stundenlöhne zwischen 9,20 Euro und zehn Euro und hat seit Jahren keine Lohnerhöhung bekommen.

Quelle: http://www.swp.de/goeppingen/lokales/landkreis_gp/warnstreik-bei-sam-in-boehmenkirch-15159832.html

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*